Sunday, July 17, 2016

Das 4. Untere Weidenstraßenfest am 23. Juli. Mach's gut, HUKODI


Geschätzte Gäste,

wie fangen wir's an, vom Ende des HUKODI zu schreiben? Mit einem windigen "Du wirst immer in unserem Herzen sein"? Na ja, am Ende war es ein Laden mit Sachen darin, die uns vielleicht schon bald wieder vor Augen sein werden. Das Bücherregal vom Foyer steht nun in Penzberg, wohin es einer unserer besten Geister vermittelt hat. Die übrige Kochbuchbibliothek in Dießen im SOS Kinderdorf. Zu unserem berühmten Rosenholztisch sind es nur ein paar Häuser weiter, die Stühle haben sich Nachbarn ins Büro geholt, die Töpfe sind bei der Familie unseres allerbesten Nachbarn gelandet, die damit eineMärchenschmiede eröffnet. Nur die Kochinsel ist noch da. Wer will sie haben?

Genau das haben wir in den letzten Juniwochen immer wieder gefragt, als wir die Tür aufgemacht und unser Zeug rausgestellt haben. In ein "Zu verschenken"-Regal, das jeden Morgen gefüllt wurde und jeden Abend leer war, bis es selbst mitgenommen wurde (im Bild oben). In zwei Flohmärkte mit Angeboten, die niemand ablehnen konnte. In einen Lieferwagen, in dem wir am Ende die Reste zuMünchens größtem Abenteuerspielplatz brachten. Inkl. dem "Das bleibt hier"-Schild, mit dem wir unsere geliebten blauen Hocker und die rote Bank für alle Fälle sicherten (im Bild Mitte). Nun ist alles hell und leer für Lichtschweif.com (im Bild unten).

Ein Ende, das so lebendig war, dass der Spirit des HUKODI weiterlebt. Zum Beispiel bei unserem 4. Untere Weidenstraßenfest am kommenden Samstag ab 13 Uhr. Da stehen wir gleich am Anfang im Hof des HUKODI-Hauses und grillen, was das Zeug hält. Dazu gibt es gute Musik von Jukebox bis Zwirbeldirn, bestes Bier und handgezapften Espresso zum Kuchen von ums Eck. Und wenn es halb so gut wird wie die letzten  drei Male, wird es toll.

Kommt vorbei. Wir freuen uns, Euch zu sehen.

Sebastian Dickhaut & die HUKODIs

Friday, June 26, 2015

Ganz frisch: zu Mittag ins HUKODI bei Emanuela

Das Viertel und wir haben es uns lange gewünscht, nun haben wir es endlich geschaffen - ein regelmäßiges Mittagessen im HUKODI. Und wir sind so stolz wie froh, EMANUELA ROCA dafür gewonnen zu haben, vormals Landersdorfer & Innerhofer und Chefin des E Café

Von Montag bis Donnerstag serviert Emanuela bei uns ab 12 Uhr ihre italienische Cucina mit viel Rafinesse und sardischem Temperament. Täglich drei Gerichte, die Sie zum günstigen Mittagsmenü kombinieren können, danach feine Dolci und erstklassigen Caffè von der Rösterei Cutugno.

Schauen Sie rein, Emanuela freut sich Sie zu sehen.

Friday, June 12, 2015

Esse direkt uff die Gass - dank SCHPUNK


Dieser Sommer wird heiß und deswegen machen wir Türen und Fenster auf. Unsere Nachbarn vom SCHPUNK die Tür ihrer kleinen Straßenbar, und wir vom HUKODI das Fenster unserer kleinen Gassenschänke. Ab jetzt immer freitags wenns geht - Genaueres erfahrt Ihr hier.

Saturday, January 3, 2015

Und weiter geht's mit 2015



Allen einen guten Start
ins Neue Jahr 2015,
bleibt gesund und munter,
den Rest nehmen wir
wie's kommt.

Sebastian Dickhaut & die HUKODIs


P.S.: Und wer was zu lesen sucht für den Neuanfang, dem empfehle ich
"DIE HAUT, DIE SIE NIE WIEDER TRÄGT". Das ist der erste Roman meiner Schwester Suzanne Bergfelder über eine Frau, die sich verwandelt. Und zwar heftig.
Als eBook zu haben und anzulesen hier bei Amazon und bei epubli